Elefantenbulle Tonga im Zoo "eingeflogen"

Zuletzt aktualisiert:

Update: 09.11. 19:30 Uhr

Am Montagabend ist  Elefantenbulle Tonga kommt in Dresden angekommen. Gegen 19 Uhr kam der Schwertransport aus Niedersachsen an. Mit einem Kran wurde die Transportkiste in die Anlage gehoben. Zoo Inspektor Helmar Pohle ist glücklich. „Es ist alles super gelaufen, Tonga ist gut drauf und die Mädels haben schon Witterung aufgenommen. Mit ihren Rüsseln haben sie den Duft von Tonga aufgesogen.“ Auch der Transporteur Roy Smith ist zufrieden. „In Hodenhagen hat es zwar etwas länger gedauert, aber der Bulle war völlig entspannt, die Fahrt lief gut.“

Stand : 09.11. 06:50 Uhr

Im Dresdner Zoo wird heute ein neuer Riese erwartet. Nachdem Elefantenbulle Tembo am 03.11. in den Tiergarten Schönbrunn aufgebrochen war, rückt nun männliche Verstärkung nach.

Tonga hat die letzten 20 Jahre im Serengeti-Park Hodenhagen verbracht und soll jetzt bei den Dresdner Elefantenkühen für Nachwuchs sorgen. Wie uns Park-Sprecherin Asta Knoth mitteilte, wusste der sechs Tonnen schwere Bulle aber bisher gut mit den Damen umzugehen. Tonga sei demnach sehr männlich und dominant.

Vor der Abfahrt nach Dresden muss Tonga freiwillig in den Transport-Container laufen und bekommt dann ein leichtes Beruhigungsmittel. Wenn das nach Plan läuft, sollte Tonga schon heute Abend im Zoo ankommen.