• Die Ermittler fanden eine komplette Laborausstattung zur Crystalherstellung. Quelle: Zoll

  • Auch Waffen, wie diese Maschinenpistole, wurden bei der Razzia gefunden. Quelle: Zoll

Zoll und Polizei heben Drogenküche aus

Zuletzt aktualisiert:

Polizei, Zoll und Staatsanwaltschaft haben der regionalen Rauschgiftszene einen empfindlichen Schlag versetzt. Bei einer Großrazzia haben rund 100 Beamte in einem Dresdner Gewerbegebiet eine professionelle Drogenküche ausgehoben. Das hat das Zollfahndungsamt am Donnerstagvormittag mitgeteilt.

In der Lagerhalle wurden neben der nötigen Laborausstattung größere Mengen an Chemikalien und Medikamente zur Crystalherstellung sichergestellt. Mieter der Halle ist ein 31-jähriger Dresdner. In seiner Wohnung wurden 40 Kilogramm Salzsäure, 80.000 Euro, mehr als ein dutzend hochwertige Uhren und Krügerrand-Goldmünzen gefunden.

In sechs weiteren Wohnungen und Lagerräumen wurden u.a. drei Maschinenpistolen, Munition, hunderte Ecstasy-Tabletten und offenbar gestohlene Fahrräder entdeckt. Gegen den 31-jährigen und einen weiteren 37 Jahre alten Deutschen wurde Haftbefehl erlassen. 

Die Ermittlungen richten sich gegen insgesamt acht Hauptverdächtige im Alter zwischen 27 und 43 Jahren aus dem Raum Dresden.