• (Screenshot: Mitgliedermagazin der CDU Dresden)

    (Screenshot: Mitgliedermagazin der CDU Dresden)

Wirbel um Dresdner CDU-Landtagsbewerber

Zuletzt aktualisiert:

In den sozialen Netzen sorgt ein Text im Mitgliedermagazin der Dresdner CDU derzeit für Aufsehen. In dem Heft (hier abrufbar) stellen sich die Dresdner Bewerber für die Landtagswahl 2019 vor. Die Partei will am Samstag kommender Woche (17. November) die Kandidaten für die sieben Dresdner Wahlkreise festlegen. CDU-Fraktionschef Hartmann tritt ebenso an, wie Kultusminister Piwarz und Sozialministerin Klepsch.

Im Wahlkreis von Klepsch gibt es einen Gegenkandidaten, der mit seinem Bewerbungstext in der Mitgliederzeitung für Aufsehen sorgt. Bewerber Hannes Hertwig schreibt dort: "Alle, die sich in diesem absurden Regime benachteiligt fühlen, werden mich anstandslos unterstützen, weil ich diese Missgeburt wie Papier zerreißen werde." Und weiter schreibt der Bewerber um ein Landtagsmandat: "Jeder Widerstand meiner Person gegenüber wird in noch nie dagewesener Brutalität niedergeschlagen. Deshalb bin ich eine gute Wahl."

Auf telefonische Nachfrage erklärte Hertwig, er finde die Aussagen "ziemlich präzise". "Ich bin legal unterwegs", sagte Hertwig. Er sei in die CDU eingetreten, da er die Partei gut finde. Angesprochen auf die Aussagen zu Widerstand, Brutalität und niederschlagen, sagte Hertwig: "Ich bin kein Headshooter." Es gehe dabei nicht um Personen, sondern ein allgemeines Politikproblem. Ob er beim Parteitag persönlich vor Ort sein werde, ließ er offen. Er betonte, dass es sich nicht um Satire handle.

Der Pressesprecher der Dresdner CDU, Johannes Preißiger, teilte auf Anfrage mit: "Herr Hertwig ist seit einem Jahr Mitglied der CDU Dresden. Jedes Mitglied hat das Recht, sich um ein Mandat zu bewerben. Herrn Hertwig wurde unsererseits dringend empfohlen, seinen Vorstellungstext zu überarbeiten. Dies verneinte er mit der Frage, ob man ihn zensieren wolle. Die CDU Dresden zensiert keine Vorstellungen von Kandidaten, sondern hält sich an demokratische Verfahrensweisen. Der Text des Herrn Hertwig ist eine persönliche Vorstellung und steht nicht für die CDU Dresden! Auf dem Nominierungsparteitag werden die wahlberechtigten CDU-Mitglieder diese Kandidatenvorstellung bewerten."