Wieder Unfälle und lange Staus auf der A4

Zuletzt aktualisiert:

Auf der A4 Chemnitz - Dresden hat es am Dienstagvormittag erneut mehrere Unfälle gegeben, es haben sich in beiden Fahrtrichtungen lange Staus gebildet. In Fahrtrichtung Dresden sind etwa 300 Meter hinter Wilsdruff ein Auto und ein LKW kollidiert. Insassen im Mercedes wurden verletzt und vom Rettungsdienst versorgt, die Feuerwehr mußte die Fahrbahn reinigen. Genaueren Angaben zum Unfallhergang und den Verletzten konnte die Pressestelle der Polizei zunächst nicht machen: "Die Kollegen arbeiten noch", hieß es. Es bildete sich ein Rückstau bis Siebenlehn. Auch auf den Umleitungsstrecken in Wilsdruff bildete sich ein langer Stau.

Ein weiteren Unfall gab es wenig später in den Gegenrichtung Dresden - Chemnitz. Am Dresdner Tor in der Baustelle sind nach ersten Informationen zwei LKW kollidiert. Auch dort bildete sich rasch ein langer Stau. Erst am Montag hatten mehrere Unfälle in der Baustelle für über 20 Kilometer Stau gesorgt auf der A4 Görlitz - Dresden - Chemnitz.