Weniger Menschen arbeiten in Sachsens Landwirtschaft

Zuletzt aktualisiert:

In Sachsens Landwirtschaft haben zuletzt rund 2.000 Menschen weniger gearbeitet als noch vor ein paar Jahren.

Das hat das statistische Landesamt gemeldet.

Demnach sank die Zahl der Beschäftigten von 32 400 im Jahr 2016 auf 30 300 im Jahr 2020.

Das ist alleine bei den Saisonarbeitern ein Rückgang um rund 1100.

Auch die Zahl der vollbeschäftigten Arbeitskräfte ist in dem Zeitraum um rund 3 Prozent auf 48 Prozent gesunken, so die Statistiker weiter.