Neuer Corona-Fall: Dynamo-Spiel gegen Duisburg abgesagt

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Bei Dynamo gibt einen neuen Corona-Fall. Angreifer Pascal Sohm wurde ebenfalls positiv auf das Corona-Virus getestet. Er ist nach Ransford-Yeboah Königsdörffer der zweite Spieler in dieser Woche. Königsdörffer war am Dienstag positiv getestet worden. Das gab der Verein am Vormittag bekannt. 

Neuer Corona-Fall bei Dynamo: Teamquarantäne bis Montag. Die SGD hat beim @DFB die Verlegung der Spiele gegen Duisburg und Uerdingen beantragt. 👉 https://t.co/8G9aX3Uapq#sgd1953pic.twitter.com/x3dwuzhJxH

— SG Dynamo Dresden (@DynamoDresden) April 16, 2021

„Alle Spieler, die sich zuletzt im Mannschaftstraining befunden haben, befinden sich seit heute Morgen in einer häuslichen Quarantäne, die erst einmal vom Dresdner Gesundheitsamt bis kommenden Montag angesetzt wurde. Anschließend finden PCR-Testreihen am Montag und Dienstag statt. Wenn es keine weiteren Coronna-Fälle geben sollte, dann können wir ab Mittwoch wieder in voller Mannschaftsstärke trainieren. Wir werden deshalb die Verlegung der Drittliga-Spiele gegen Duisburg und Uerdingen beantragen“, erklärte Sportgeschäftsführer Ralf Becker am Freitag. Der DFB hat die Absage der Spiele mittlerweile bestätigt. 

ℹ️ Nach zwei positiven SARS-CoV-2-Befunden bei @DynamoDresden: Die spielleitende Stelle des #DFB hat die beiden nächsten Spiele der SGD gegen den @MSVDuisburg und beim @KFC_Uerdingen abgesagt. Das Team befindet sich in Mannschaftsquarantäne.
➡️ https://t.co/2T8dXLQTW6#3Ligapic.twitter.com/e4mZcDMZn2

— 3. Liga (@3_liga) April 16, 2021

Sohm und Königsdörffer bleiben zwei Wochen in Quarantäne. „Wir wünschen sowohl Pascal als auch Ransford-Yeboah gute Besserung, denn das ist das Wichtigste in dieser Situation“, so Becker.

Dynamo steht nach eigenen Angaben im engen Austausch mit den Verantwortlichen des Dresdner Gesundheitsamtes sowie des Deutschen Fußball-Bundes, um das weitere Vorgehen auch in Bezug auf die Neuansetzung der ausgefallenen Spiele eng abzustimmen.