Update: Vollsperrung auf der A4 aufgehoben

Zuletzt aktualisiert:

Update: Zur Rettung der beiden Aktivisten wurden die Spezialkräfte des Landeskriminalamtes Sachsen angefordert. Das teilte die Polizei Dresden mit. Die auf Höhenrettung spezialisierten Einsatzkräfte befreiten nacheinander die beiden Männer aus den verknoteten Seilen. Zuvor hatte das LKA Sachsen versucht, die beiden Aktivisten dazu zu bewegen, ihren Platz zu verlassen.

Der Verkehr wurde gegen 13.30 Uhr wieder in beide Richtungen frei gegeben.

Die Dresdner Polizei ermittelt nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Vollsperrung an der A4. Aktivisten haben sich vor dem Dreieck Dresden West bei Merbitz von einer Brücke abgeseilt und haben damit ein Verkehrschaos ausgelöst.

Die Polizei ist vor Ort und musste die Autobahn voll sperren. Die Personen sind Teil der Klimagerechtigkeitsbewegung und wollen mit der Aktion Druck auf das Bundesverkehrsministerium ausüben. So fordern die Demonstranten unter anderem den Ausbau-Stopp der A49 und ein Ende der Rodungen im Dannenröder Wald. Schon in den vergangenen Wochen hat es solche Abseilaktionen an Autobahnbrücken gegeben, zuletzt sind dabei elf Demonstranten in Untersuchungshaft gekommen.