• Bei vielen Sachsen landet Feuerwerk im Einkaufskorb (Foto: dpa)

Volle Innenstädte im Freistaat vor Silvester

Zuletzt aktualisiert:

Einen Tag vor Silvester wird in Sachsens Innenstädten wieder mit dichtem Gedränge und vollen Parkhäusern gerechnet. Wer kann sollte öffentliche Verkehrsmittel nutzen, rät der ADAC.

Zum letzten Mal in diesem Jahr dürfen die Geschäfte hier im Freistaat öffnen. Somit wird es wieder viele volle Kaufhäuser und Probleme auf den Zufahrtsstraßen geben. Meist kaufen die Sachsen Essen und Getränke für die Silvesterparty.

Und natürlich werden auch Knaller gekauft. Diese dürfen übrigens nur am 31. Dezember und am 1. Januar gezündet werden.