Viele sind in Sachsen ohne Führerschein oder zu schnell unterwegs

Zuletzt aktualisiert:

In Sachsen sind im letzten Jahr über 163.000 Verkehrsverstöße geahndet worden. Das sind 3,9 Prozent mehr als 2017. Das hat das Kraftfahrtbundesamt mitgeteilt.

Einen Anstieg hat es vor allem beim Fahren ohne Führerschein gegeben (+14,1 %). Es sind auch mehr Menschen erwischt worden, die zu schnell gefahren sind (+2,9 %).

Dafür ist die Zahl der Alkohol- (-3,9 %) und Drogenverstöße (-2,4 %) gesunken. Auch bei Unfallflucht hat es einen deutlichen Rückgang (-13,3 %) gegeben.