Verwaltungsgericht untersagt Fahrrad-Demo über die A4

Zuletzt aktualisiert:

Nach der Stadt hat auch das Verwaltungsgericht Dresden die für Sonntag geplante Fahrrad-Demo von Umweltaktivsten über die A4 untersagt. Die Organisatoren des Korsos hatten einen Eilantrag eingereicht.

Die Richter folgen im Wesentlichen der Begründung der Stadt Dresden. Sie sehen neben erheblichen Verkehrsbehinderungen durch die Sperrung der Autobahn Richtung Chemnitz zwischen Flughafen und Hellerau  auch eine Gefährdung der Kraftfahrer in der Gegenrichtung. Die von der Versammlungsbehörde festgelegte Alternativ-Route über die Autobahnbrücke in Hellerau wurde als öffentlichkeitswirksam für den Protest gewertet.

Die Organisatoren der Demo wollen nun die nächste Instanz anrufen. Ein Bündnis aus BUND Dresden, Fridays for Future Dresden, Greenpeace Dresden, Ende Gelände Dresden und der Verkehrswende Dresden wollen am Sonntag gegen den geplanten achtspurigen Ausbau der A4 protestieren.