• An der Bar hinter dem Hauptbahnhof gab es am Wochenende eine Messerstecherei. (Foto: Blaulichtmeldung Mitteldeutschland/Archiv)

    An der Bar hinter dem Hauptbahnhof gab es am Wochenende eine Messerstecherei. (Foto: Blaulichtmeldung Mitteldeutschland/Archiv)

Versuchter Totschlag in Bar am Hauptbahnhof: Wieder Razzia bei KMN-Gang

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Red/AS

Die Dresdner Polizei und die Staatsanwaltschaft sind erneut bei der KMN-Gang in Dresden-Reick angerückt. Auch am Dienstagnachmittag waren noch Beamte zu der Razzia an der Mügelner Straße im Einsatz, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft mit. Ein 26-jähriger Mann wurde vorläufig festgenommen wegen des Verdachtes des versuchten Totschlages, sagte Oberstaatsanwalt Jürgen Schmidt. Ob Haftbefehl beantragt wird, werde am Mittwoch entschieden, so Schmidt. Er bestätigte damit entsprechende Recherchen der SZ. Einzelheiten könne man wegen des laufenden Einsatzes noch nicht nennen.

Hintergrund für die Aktion ist eine Messerstecherei am vergangenen Wochenende in der Shisha-Bar an der Winckelmannstraße Ecke Bayrische Straße hinter dem Dresdner Hauptbahnhof. Die Polizei bestätigte, dass es einen Vorfall gab. Einzelheiten wollte aber auch die Polizei noch nicht bekannt geben. In den täglichen Pressemeldungen war die Auseinandersetzung in der Nacht von Samstag zu Sonntag bisher nicht veröffentlicht worden.

Die Rap-Gruppe KMN-Gang ist immer wieder im Zusammenhang mit Drogengeschäften und Gewaltdelikten im Fokus der Ermittler. Auch in und vor der Bar gab es immer wieder Polizeieinsätze im Zusammenhang mit der KMN-Gang.