Verkehrsbetriebe rechnen mit Ansturm auf 9-Euro-Ticket

Zuletzt aktualisiert:

Das 9-Euro-Ticket wird für die Verkehrsunternehmen in der Region ein riesiger Kraftakt. Die Deutsche Bahn rechnet zur Einführung im Juni mit deutlich mehr Fahrgästen auf den Regionalbahnlinien und verstärkt deshalb ihr Angebot, unter anderem im VVO-Dieselnetz und auf den Strecken Richtung Ostsachsen.

So sollen unter anderem auf der S8 Richtung Kamenz zusätzliche Züge eingesetzt werden. In Richtung Sächsische Schweiz sind die Kapazitäten dagegen ausgeschöpft. Hier wird es auf der S1 lediglich über Pfingsten einen Wagen mehr geben.

DB Regio rechnet vor allem im Freizeitverkehr mit einem großen Andrang. Viele Familien haben sich bereits zu Ausflügen verabredet. Die Region Dresden könnte dabei auch zu einem Hotspot werden. Daneben wird auch reger Reiseverkehr Richtung Berlin und Ostsee erwartet.

Das 9-Euro-Ticket für Bus und Bahn soll ab dem 23. Mai im Verkehrsverbund Oberelbe erhältlich sein - vorausgesetzt, der Bundesrat gibt drei Tage zuvor endgültig grünes Licht für das Projekt. Das Ticket gibt es dann an allen Automaten der DVB, der Deutschen Bahn und der Verkehrsgesellschaft Meißen. Mehr Infos dazu gibt es hier.