Verdacht auf Omikron-Variante im Vogtland

Zuletzt aktualisiert:

Bei einer Reiserückkehrerin aus Plauen ist womöglich die Omikron-Variante festgestellt worden. Darauf weisen erste Meldungen aus einem Labor hin, wie das Landratsamt des Vogtlandkreises am Dienstagnachmittag mitteilte. Ein weiteres Labor sei mit einem zweiten Test beauftragt worden. Das Ergebnis wird im Laufe der Woche erwartet. Die 34-Jährige war Ende der vergangenen Woche aus Südafrika zurückgekehrt. Sie sei vollständig geimpft und habe bislang keine Symptome, hieß  es.