Update: Defekte Batterie Ursache für Feuer in Zugwaggon

Zuletzt aktualisiert:

+++ Update 09:14 Uhr+++

Eine entzündete, defekte Batterie war die Ursache für den Brand des Doppelstockwaggons. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war die Batterie in dem Waggon verbaut. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unbekannt.

 

+++ 05:58 Uhr+++

In Dresden hat am Dienstagabend ein Doppelstockwagen der Deutschen Bahn in der Nähe des Hauptbahnhofs gebrannt. Aus dem Waggon, der unterhalb der Nossener Brücke abgestellt war, ist beißender Qualm gestiegen. Über 50 Kameraden der Feuerwehr haben den Brand gelöscht. Niemand ist verletzt worden. Um im Dunklen besser löschen zu können, ist der Einsatzort über eine Drehleiter von der Nossener Brücke aus ausgeleuchtet worden.

Die Bahnstrecke und die Brücke waren vorübergehend gesperrt. war während des Einsatzes gesperrt.Vermutlich hatte die elektrische Anlage Feuer gefangen. Warum, ist noch unklar. Der Waggontyp ist Ende der 80er Anfang der 90er in Görlitz gebaut worden.

#Brand eines Doppelstockwaggon der @DB_Presse im Bereich @stadt_dresden#Südvorstadt. Wir sind vor Ort und nehmen die #Brandbekämpfung auf.
⚠️Im Bereich der Nossener Brücke kommt es zu Sichtbehinderung und Geruchsbelästigung durch #Brandrauch! #EinsatzfuerDresden#Dresdenpic.twitter.com/Sgidu4ZTl7

— Feuerwehr Dresden (@FeuerwehrDD) June 22, 2021