Universitätssammlung geht online

Zuletzt aktualisiert:

Ab heute ist die Universitätssammlung online zu sehen.  Die TU Dresden verfügt über bedeutende und breitgefächerte Sammlungsbestände aus 200 Jahren Lehre und Forschung. Darunter Getriebemodelle, Farbstoffe aus der Zeit vor der Industrialisierung, bis hin zu Käfersammlungen und Mathematischen Modellen aus der Geometrie.

Mit dem Launch derUniversitätssammlungen Online“, bekommen diese herausragenden Bestände jetzt ein virtuelles Schaufenster. Bislang wurden rund 20.000 Objekte digitalisiert, insgesamt sollen im Laufe der kommenden Jahre rund eine Million Datensätze entstehen. Online präsentiert werden aktuell acht Sammlungen mit je etwa 20 Objekten.

Die neue Online-Präsentation bietet gerade in diesen Zeiten eine großartige Möglichkeit, die universitären Sammlungen zu erkunden, sind doch aktuell die Dauerausstellung der Kustodie am Zelleschen Weg 17 sowie die Sonderausstellung zum Kunstbesitz der 1960er-Jahre in der Universitätsgalerie leider nicht zugänglich.

Audio: