TU Dresden will exzellent bleiben und reicht Folgeantrag ein

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Die TU Dresden will ihren Status als Exzellenzuniversität erhalten und hat dazu am Montag einen Antrag beim Wissenschaftsrat in Köln eingereicht. Im Idealfall sei das Strategiepapier 105 Millionen Förderung wert, teilte die Hochschule mit. Im Juli 2019 werde entschieden, ob die TU Dresden weiter zum Kreis der Exzellenzuniversitäten gehört. Zuvor gibt es Anfang nächsten Jahres noch Vor-Ort-Prüfungen von internationalen Gutachtern.

Die Hochschule in der sächsischen Landeshauptstadt ist seit 2012 eine von bundesweit elf Exzellenzuniversitäten. Der Titel habe der TU viele finanzielle und gestalterische Spielräume eröffnet, betonte Rektor Hans Müller-Steinhagen. Zeitgleich zur Abgabe des Exzellenzantrages hat die TU eine neue Imagekampagne gestartet, in der Mitarbeiter und Studenten mit ihrem Gesicht Unterstützung für die Bewerbung zeigen.