• Diese Halle an der Nöthnitzer Straße wird als Unter­kunft genutzt (Foto: Archiv)

    Diese Halle an der Nöthnitzer Straße wird als Unter­kunft genutzt (Foto: Archiv)

TU-Dresden unterstützt Flüchtlinge in Turnhallen

Zuletzt aktualisiert:

Die TU Dresden stellt sich darauf ein, dass die Uni-Sport­hallen an der Nöthnitzer Straße noch länger für die Unter­brin­gung von Flücht­lingen genutzt werden. Das teilte Rektor Müller-Stein­hagen in einer E-Mail an alle Studenten mit. Alter­na­tiven für den Unisport werden derzeit gesucht.

Gleich­zeitig dankte der Uni-Chef den Hunderten freiwil­ligen Helfern und erneu­erte den Aufruf, dass weitere Helfer benötigt würden. In den Turnhallen der TU sind nun mehr als 600 Flücht­linge, darunter 90 Kinder.