• Viele Bäume verkraften die Trockenheit nicht. Foto: Ulli Ludwig

    Viele Bäume verkraften die Trockenheit nicht. Foto: Ulli Ludwig

Trockenheit macht vielen Bäumen in der Stadt zu schaffen

Zuletzt aktualisiert:

Die Trockenheit macht derzeit vielen Bäumen in Dresden zu schaffen. Seit 2017 sind fast 300 Straßenbäume in der Stadt abgestorben, teilte die Stadtverwaltung mit. Neben der Hitze waren auch Stürme und Krankheiten die Gründe dafür.

Die Stadt will den Bäumen mit zusätzlichem Gießen und Wassersäcken helfen. Außerdem sollen an einigen Straßen andere Baumarten eingepflanzt werden. Das sind zum Beispiel die Hopfen-Buche und die Blumen-Esche, welche besser für trockenes Wetter geeignet sind.

Bei der Pflege der Bäume kann man auch als Bürger der Stadt helfen. Steffen Löbel vom Amt für Stadtgrün sagte uns: „Jeder kann aus der Tür hinaustreten und sehen wie es den Bäumen geht. Und wenn dann die Bäume mit zwei Eimern Wasser gegossen werden, dann ist das auf keinen Fall verkehrt!“