• Foto: Symbolbild/dpa

Tempolimit auf A4 zwischen Dreiecken Dresden-Nord und Dresden-West geplant

Zuletzt aktualisiert:

Auf der A4 bei Dresden wird ab dem Frühjahr die Geschwindigkeit herabgesetzt. Dann gilt zwischen den Autobahn-Dreiecken Dresden-Nord und Dresden-West Tempo 100. Der genaue Termin steht laut Wirtschafts- und Verkehrsministerium noch nicht fest.

Wie uns Dr. Hartmut Mangold vom sächsischen Wirtschafts- und Verkehrsministerium sagte, geschieht das im Rahmen eines Verkehrsversuchs. Grund sind die gestiegenen Unfallzahlen in den vergangenen Jahren.
Das Tempolimit gilt auf jeden Fall länger als ein Jahr, hieß es. Denn erst nach einer Testphase von 12 Monaten wird sich zeigen, ob es weniger Unfälle gab, hieß es. Die Anordnung gilt bis Dezember 2020.

Bisher gilt Tempo 120 (Richtung Chemnitz) bzw. teilweise 130 (Richtung Görlitz) auf dem Abschnitt, wenn nicht gerade gebaut wird. Nun soll das Tempo dauerhaft auf Tempo 100 gedrosselt werden. Der Abschnitt ist der am stärksten frequentierte Autobahnabschnitt in Sachsen: durchschnittlich 100.000 Fahrzeuge werden täglich auf dem A4-Abschnitt bei Dresden registriert. Auch im Rathaus dürften die Pläne auf Zustimmung stoßen, dort war ein Tempo 100-Limit gefordert worden, um die Luftqualität in Dresden zu verbessern.