TC Blasewitz mit knapper Niederlage im Saisonfinale

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Die Tennis-Damen vom TC Dresden Blasewitz haben am Samstagnachmittag im letzten Saisonspiel der Bundesliga eine knappe Niederlage hinnehmen müssen. Die Blasewitzerinnen verloren vor 300 Zuschauern im Waldpark knapp mit 4:5 gegen den TEC Waldau Stuttgart. In der Abschlusstabelle belegen die Dresdner Damen in ihrer zweiten Bundesliga-Saison den dritten Tabellenplatz.

Nach einem 2:4 Rückstand nach den Einzelspielen konnten die Dresdnerinnen in den ersten beiden Doppelspielen auf 4:4 ausgleichen. Im entscheidenden Match mussten sich Varvara Flink und Kristina Kucova allerdings im Match-Tiebreak mit 5:10 geschlagen geben, sodass die Dresdnerinnen am Ende eine knappe Heimniederlage hinnehmen mussten. 

"Unser Team hat an diesem Samstag nicht so frisch gewirkt wie sonst. Viele der Spielerinnen haben nach der Corona-Zwangspause zuletzt lange und intensive Turnierwochen gespielt. Einige hatten auch mit kleinen Blessuren zu kämpfen. Das hat man gemerkt. Stuttgart hatte zudem auch das Quentchen Glück mehr", schätzte Trainer Tomas Jiricka ein. "Insgesamt können wir mit dieser so schwer zu planenden Saison aber sehr zufrieden sein. Wir haben insgesamt gesehen ein stärkeres Team gehabt als 2019 und haben ganz oben mitgespielt. Ein wenig tut es mir unsere Dresdner Zuschauer leid, dass wir dieses Jahr Andrea Pektovic leider nicht bei einem unserer Heimspiele erleben durften. Sie hätte uns auch heute gegen Stuttgart sicher helfen können."