Tangente zur A4 im Dreieck Dresden-Nord gesperrt

Zuletzt aktualisiert:

Die Dauerbaustelle im Autobahndreieck Dresden-Nord geht in die letzte Phase. Seit Freitag ist nun auf der A13 Richtung Berlin die Überfahrt zur A4 nach Görlitz gesperrt. Wer also die Autobahnauffahrt Dresden-Flughafen nutzt und in die Lausitz will, muss eine Schleife über die A13 Richtung Berlin drehen. Die Umleitung führt über die Abfahrt Marsdorf. Von dort geht es Richtung Dresden zurück zum Dreieck Dresden-Nord. Das ist ein Umweg von gut 5 Kilometern. Bis Anfang Oktober soll die Sperrung der Tangente dauern.

Da der Verkehr durch die Bauarbeiten auf der A13 nur einspurig rollt, kommt es in Stoßzeiten fast täglich zu Stau auch auf der A4. Am Freitagnachmittag staute es sich gut neun Kilometern bis zur Anschlussstelle Dresden-Altstadt zurück.