• Unbekannte beschmierten die neue Synagoge in Dresden am Hasenberg.

Synagoge mit islamfeindlicher Parole beschmiert

Zuletzt aktualisiert:

Unbekannte haben eine islamfeindliche Parole an die Neue Synagoge in Dresden geschmiert. Mit blauer Farbe hätten die Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mehrere Schriftzüge auf der Wand hinterlassen, wie die Polizei mitteilte. Die Schadenshöhe auf dem etwa 2 mal 3,50 Meter großen Fassadenstück war am Freitag noch unklar. Der Staatsschutz ermittelt.

In der Nacht zu Freitag beschädigten überdies laut Polizei zwei 25 Jahre alte Männer mehrere Fahrzeuge in Dresden. Zeugen hätten daraufhin die Sicherheitskräfte herbeigerufen. Als die Beamten eintrafen, soll einer der beiden alkoholisierten Männer rassistische und antisemitische Parolen geäußert haben. Auch hier ermittelt der Staatsschutz. Einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten vermutete die Polizei nach Angaben eines Sprechers zunächst nicht. (dpa)