Stadt will Dynamo-Trainingszentrum mit 4 Millionen Euro unterstützen

Zuletzt aktualisiert:

Für das neue Dynamo-Trainingszentrum im Ostragehege will die Stadt gut vier Millionen Euro beisteuern. Der Sportausschuss hat sich am Donnerstagabend mehrheitlich dafür ausgesprochen.

Das letzte Wort hat aber der Stadtrat. Wahrscheinlich am 1. März soll darüber abgestimmt werden. Das neue Trainingszentrum soll mehr als 16 Millionen Euro kosten. Ab Sommer soll im Ostragehege gebaut werden.

Die kleine Wechsel­kröte hätte fast das neue Trainings­zen­trum von Dynamo verhin­dert. Nun hat man die Baupläne entspre­chend abgeän­dert. Nach den Entwürfen der  Stadt sollen um die Spiel­felder Gräben gebaut werden, durch die die Kröten ganz entspannt in ihr neues Domizil  ein Biotop ganz in der Nähe, wandern können.

Zudem wird für den Hochwas­ser­schutz eine riesige Mulde angelegt. 2019 soll das neue Trainings­zen­trum in Betrieb gehen. Dynamo will das Geländezunächst mieten, mit der Option es später auch kaufen zu können