SKD laden zum Tag der Provenienzforschung

Zuletzt aktualisiert:

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden feiern am Mittwoch, den 13. April den internationalen Tag der Provenienzforschung. Einmal im Jahr stellen Kultureinrichtungen bei dieser Gelegenheit ihre Forschung zur Herkunft ihrer Objekte der Öffentlichkeit vor. So werden Themenführungen im Studiensaal des Kupferstich-Kabinetts, im Albertinum und in der Gemäldegalerie Alte Meister angeboten. Dabei werden ausgewählte Kunstwerke mit ihrer vielschichtigen Herkunftsgeschichte oder bis heute ungelöste Fälle vorgestellt.

Bereits seit 2008 untersuchen die SKD systematisch die Herkunft ihrer Bestände im Rahmen des an der sammlungsübergreifenden Forschung angesiedelten „Daphne“-Projekts. Dabei gilt es in erster Linie den Bestand nach Objekten zu durchsuchen, die ihren jüdischen Eigentümer*innen und anderen Opfern der nationalsozialistischen Verfolgung seit 1933 geraubt wurden, beziehungsweise die im Rahmen der sogenannten Schlossbergung (also der Auflösung und Räumung aller Schlösser und Landhäuser) 1945/46 oder in rechtswidrigen Kontexten in der DDR ihren rechtmäßigen Eigentümer*innen entzogen wurden. Diese Fälle aufzuklären, ist eine Aufgabe der Provenienzforschung. Darüber hinaus rückt die Aufarbeitung der kolonialen Vergangenheit und ihrer Zeugnisse zunehmend in den Fokus. Untersucht wird daher auch Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten. Heute ist die Provenienzforschung längst kein Projekt mehr, sondern bedarf einer strukturellen Verankerung in der institutionellen Museumsarbeit im 21. Jahrhundert.

Themenführungen am Mittwoch, den 13. April 2022

 11–12 Uhr

Kupferstich-Kabinett, Treffpunkt: Studiensaal

„Stempel, Nummern, Kritzeleien – Besitzmerkmale auf grafischen Arbeiten“ Gespräch zur Provenienzforschung im Kupferstich-Kabinett, Katja Lindenau

Anmeldung unter: besucherservice@skd.museum erforderlich

 13-14 Uhr

Albertinum, Treffpunkt: Lichthof

Provenienzforschung im Albertinum, Claudia Maria Müller

Anmeldung unter: besucherservice@skd.museum erforderlich

 15:30-16:30 Uhr

Gemäldegalerie Alte Meister, Treffpunkt: Kasse

„Wem gehören die Bilder? Provenienzforschung in der Gemäldegalerie Alte Meister“, Carina Merseburger

Anmeldung unter: besucherservice@skd.museum erforderlich

 13-14 Uhr

Albertinum, Treffpunkt: Lichthof

Provenienzforschung im Albertinum, Claudia Maria Müller

Anmeldung unter: besucherservice@skd.museum erforderlich

 15:30-16:30 Uhr

Gemäldegalerie Alte Meister, Treffpunkt: Kasse

„Wem gehören die Bilder? Provenienzforschung in der Gemäldegalerie Alte Meister“, Carina Merseburger

Anmeldung unter: besucherservice@skd.museum erforderlich