Simmel investiert 35 Millionen Euro in Bannewitz

Zuletzt aktualisiert:

Der ehemalige Real-Markt in Bannewitz wird zu einem modernen Einkaufszentrum mit mehreren Geschäften umgebaut. Der Unternehmer Peter Simmel hat das Gebäude „An der Zschauke“ direkt von der SCP Retail Investments S.A. gekauft und will dort 35 Millionen Euro investieren. Am Donnerstag stellte Simmel seine Pläne bei einem Baustellenrundgang vor. Zu dem Termin war auch der Bannewitzer Bürgermeister Heiko Wersig gekommen. Das Vorhaben lässt aufhochen. Denn es ist wohl die größte Investition, die es in Bannwitz je gegeben hat.

Der Einzelhandelskaufmann und Investor hat ganz Großes an dem Standort direkt neben der B170 vor. Neben einem Simmel-Markt ziehen auch Aldi und Rossmann, Ernstings Family, ein Bäcker und ein Post-, Lotto- und Zeitschriftenshop ein. Der Umbau läuft bereits auf Hochtouren, die Eröffnung ist noch vor Weihnachten geplant.

Im Simmel-Markt selbst sollen etwa 60 Mitarbeiter tätig werden. „Wir übernehmen 48 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vom früheren Real Markt und sind auf der Suche nach Verstärkung“, erklärt Peter Simmel. „Leider haben wir bisher keine Auszubildenden an Bord. Für uns ist Ausbildung aber sehr wichtig und eine Basis für die Zukunft. Daher planen wir sechs Azubistellen und nehmen Bewerbungen sehr gerne entgegen.“

Über 70.000 Produkte sollen im neuen Simmel-Markt in Bannewitz künftig angeboten werden, das sind rund 10.000 mehr als im Simmel-Markt Wiener Platz. Dazu zählen über 12.000 Bio- oder vegane Produkte. Sie werden rund zehn Prozent der gesamten Regalfläche füllen.

Historie zum Einkaufszentrum in Bannewitz

Bereits Anfang der 90er Jahre entstand in Bannewitz ein Einkaufszentrum, das „Allkauf SB-Warenhaus“, das sich schnell zu einem der umsatzstärksten Allkauf-Märkte in Deutschland entwickelt hat. Vorläufer war eine Zeltstadt, die aus Anlass einer Messe zur Währungsunion am 1.6.1990 mit dem Namen „Lebendiges Dresden“ errichtet worden war. Das Gewerbegebiet wurde 1993 eröffnet und beherbergte zunächst den Allkauf-Markt, der später von Real übernommen wurde. Hier konnte man vom Lebensmittel bis zum Elektrogroßgerät alles kaufen Die Realmärkte gehörten bis zu ihrem Verkauf zur Metro-Gruppe.