• Pegida demonstrierte am Montag wieder am Altmarkt, Schüler wollten die Demo beobachten. (Foto: Archiv/dpa)

    Pegida demonstrierte am Montag wieder am Altmarkt, Schüler wollten die Demo beobachten. (Foto: Archiv/dpa)

Schüler wollen Pegida untersuchen und werden weggeschickt

Zuletzt aktualisiert:

Etwa 60 Schüler haben bei der Pegida-Demo am Montagabend eine besondere Begegnung mit den Behörden gehabt. Die Schüler mehrere Gymnasien trugen weiße und blaue Kittel, wollten als Forscher mit Demonstranten ins Gespräch kommen. Behördenmitarbeiter werteten Ihr Kleidung laut SZ als eine Art Uniformierung. Sie wollten sie vom Platz zur Gegendemo schicken, sehr zur Verwunderung der Schüler, berichtete die SZ.

Laut Polizei habe es sich um eine Spontanversammlung gehandelt. Die Versammlungsbehörde habe einer Spontanversammlung nicht zugestimmt, teilte ein Sprecher auf Anfrage mit. Man habe die Schüler deswegen gebeten, die einheitlichen Bekleidungsstücke abzulegen. Dies haben die Schüler getan. Sie konnten dann als Beobachter die Pegida-Demonstration verfolgen, hieß es.

Das Dresdner Ordnungsamt konnte am Dienstag keine Auskunft geben, für Mittwoch wurde eine Antwort auf unsere Anfrage angekündigt.