• Die Dresdner Handwerkskammer schlägt Alarm - das Handwerk braucht schnelle Entscheidungen. (Symbolbild)

Schluss mit dem "ZickZack-Kurs": Handwerk fordert Energiepreisdeckel

Zuletzt aktualisiert:

Die Dresdner Handwerkskammer fordert die Regierung zum schnellen Handeln auf. Die Gasumlage einzuführen sei völlig falsch, sagte uns Andreas Brzezinski, Chef der Dresdner Handwerkskammer. Es brauche nun eine Energiepreisdeckelung.

Seit sieben Monaten doktore die Regierung herum, eine klare Strategie sei nicht erkennbar. Die Handwerkskammer zeigt sich verärgert über den "ZickZack-Kurs". Denn die Lage sei ernst. Die Existenz vieler Betriebe stehe auf dem Spiel, so Brzezinski: "Wir dürfen keine weitere Zeit mit dem Basteln an Hilfsprogrammen verschwenden." Es brauche nun mutige Entscheidungen, wie z.B. eine Senkung der Energiesteuer oder das alle Kraftwerke ans Netz müssen. "Die Botschaft kann nur heißen 'all in' – alles muss ans Netz."