• Fotos: Tino Plunert

  • Fotos: Tino Plunert

  • Fotos: Tino Plunert

  • Fotos: Tino Plunert

Schloss Moritzburg – Zwischen Hollywood und Enttäuschung

Zuletzt aktualisiert:

Vom 11. Oktober bis zum 24. Oktober bleibt das Schloss Moritzburg, sowie der Park um das Schloss für Besucher geschlossen. Nach unseren Informationen soll „Drei Engel für Charlie“ neu verfilmt werden.

Doch der Hauch von Hollywood verärgert viele Besucher. Schon am Eingang zum Park steht der Sicherheitsdienst und weißt die Touristen ab. So auch Familie Lenz aus Rostock „Wir waren das letztes Jahr hier, da hat der Schuh von Aschenbrödel unserer großen Tochter fast gepasst, nun wollten wir schauen ob sie nun tragen könnte. Leider kommen wir nicht rein. Wir sind 400 Kilometer umsonst gefahren“, so Robert Lenz weiter.

„Es fehlt hier klar an Kommunikation, wenn wir gewusst hätten das wir nicht in das Schloss kommen wären wir nicht nach Sachsen gekommen. Es war das Highlight in den Herbstferien für unsere Tochter. Auch Heiko Dietz aus Zschopau ist enttäuscht. „Wir haben gestern extra noch auf der Seite vom Schloss nachgesehen und keinen Verweis gefunden das die Anlage heute geschlossen ist, wir sind über 1,5 Stunden gefahren. Es ist schon das ein Film gedreht wird, aber enttäuscht sind wir dennoch.“

Für Angelika Wolf aus Aschaffenburg sollte es der Abschluss des dreitägigen Besuches in Sachsen sein „Wir haben uns schon Meißen und Dresden angesehen“ So die 64-jährige. „Heute wollen wir uns nun zum Abschluss das wunderbare Schloss anschauen und müssen nun leider wieder gehen.“

Händler in Moritzburg die nicht genannt werden wollen, finden den Termin der Dreharbeiten unglückliche gewählt. „Warum ausgerechnet in den Ferien, es ist zwar toll, aber die Touristen sind enttäuscht bis sauer.