• Die Dinner­show "Animagus" läuft noch bis zum 16. Februar am Straß­burger Platz. Für die nächste Spiel­zeit ab November will Sarra­sani einen neuen Standort in Dresden finden.

    Die Dinner­show "Animagus" läuft noch bis zum 16. Februar am Straß­burger Platz. Für die nächste Spiel­zeit ab November will Sarra­sani einen neuen Standort in Dresden finden.

Sarrasani muss Straßburger Platz verlassen

Zuletzt aktualisiert:

Sarra­sani muss den Straß­burger Platz endgültig verlassen. Wie Chef André Sarra­sani im Inter­view mit unserem Sender sagte, werde auf dem Gelände ein Einkaufs­zen­trum gebaut. Auch die Büroräume und die Küche in der alten Kaufhalle müssen im Sommer geräumt werden. Die Immobi­li­en­firma TLG habe das Gelände verkauft. Man habe leider nicht den Zuschlag für die Flächen bekommen, so Sarra­sani.

Die aktuelle Dinner­show "Animagus" ist vom Verkauf nicht betroffen. Die Show läuft noch bis zum 16. Februar.

Man habe bereits mehrere neue Stand­orte im Blick, so Sarra­sani. Zwei Flächen in der Innen­stadt seien in der engeren Wahl. In den nächsten 14 Tagen solle eine Entschei­dung fallen. Im November soll die 11. Sarra­sani-Spiel­zeit dann bereits an einem neuen Standort starten.

Audio:

André Sarra­sani hören