Sachsens Unternehmen weiter vom Fachkräftemangel betroffen

Zuletzt aktualisiert:

Sachsens Unternehmen kämpfen weiter mit dem Fachkräftemangel. Die aktuelle Konjunktur-Umfrage der sächsischen Industrie- und Handelskammern in Leipzig, Chemnitz und Dresden hat ergeben, dass etwa 60 Prozent der Unternehmen nicht alle Stellen besetzen können. Vor allem fehle es an Kräften mit abgeschlossener Berufsausbildung.

Unterdessen haben aber wieder mehr junge Menschen eine Ausbildung bei den sächsischen IHKs begonnen. Etwa 7.700 Azubis wurden bis Ende Juli gezählt. Das sind zwar fast 5 Prozent mehr als letztes Jahr, aber immer noch weniger als vor Corona.