• An den Airports im Freistaat gibt es noch freie Kapazitäten (Archivfoto: Flughafen Leipzig)

Sachsens Flughäfen könnten BER aushelfen

Zuletzt aktualisiert:

Am Berliner Flughafen BER kommt es wegen Personalmangels zu langen Wartezeiten für Fluggäste. Darum schlägt der sächsische FDP-Verkehrspolitiker Torsten Herbst vor, dass die Flughäfen Leipzig und Dresden Berlin entlasten. Das meldet die "Bild".

Im Freistaat würde kein Personal fehlen, so Herbst. Die sächsischen Airports seien vom BER in etwa 1,5 Stunden erreichbar. Zwar würden an den Flughäfen Leipzig und Dresden keine ICE- oder IC-Züge halten. Aber ein Umstieg in S-Bahnen sei besser, als stundenlang in Berlin festzusitzen, meint der FDP-Politiker.

Angeblich wird in der Sächsischen Staatskanzlei schon über den Vorschlag beraten.