• Sachsens Wirtschafts- und Verkehrs­mi­nister Martin Dulig. (Foto: dpa)

Sachsen will Pkw-Maut generell mittragen

Zuletzt aktualisiert:

Die schwarz-rote Koali­tion in Sachsen will im Bundesrat für die umstrit­tene Pkw-Maut stimmen. Wichtig war, dass die Maut deutsche Autofahrer nicht mehr belastet und gleich­zeitig mit dem EU-Recht vereinbar ist, sagte Verkehrs­mi­nister Dulig.

Anfang Mai wird im Bundesrat abgestimmt. Vor allem Rot-Grün oder Grün-Rot regierte Länder tragen sich mit dem Gedanken den Vermitt­lungs­aus­schuss anzurufen, um die Umset­zung zumin­dest zu Verzö­gern.

Kritik an der Haltung Sachsens kommt vom ehema­ligen CDU-Koali­ti­ons­partner FDP und dem DGB. Die Maut schade Grenz­re­gionen wie Sachsen, hieß es.