Roter Belag für neue Radroute in Dresden

Zuletzt aktualisiert:

Für die Radroute Ost in Dresden werden zwischen Tolkewitz und Striesen die ersten Fahrradstraßen markiert. Roten Belag und neue Schilder hat zum Beispiel schon die Kipsdorfer Straße bekommen. Autos dürfen dort aber trotzdem weiterhin fahren.

Über die Radroute abseits der Hauptstraßen sollen Radfahrer leichter und vor allem sicherer in die Innenstadt kommen. Die Strecke führt vom Stadtzentrum in den Dresdner Osten und verbindet dabei die City mit Johannstadt, Striesen, Blasewitz und Tolkewitz.

Auf Fahrradstraßen gelten für Radfahrer besondere Rechte, so dürfen sie zum Beispiel nebeneinander fahren und Autos müssen besondere Rücksicht nehmen. Die Radroute Dresden Ost kann allerdings in ihrer Gesamtheit nicht als eine lange Fahrradstraße bezeichnet werden, denn es gibt auch einige Abschnitte, auf denen keine Fahrradstraße eingerichtet wird, z.B. am Stresemannplatz und im Zuge der Bergmannstraße. Mehr Infos dazu gibt es hier.