Putziger Mandrillnachwuchs im Dresdner Zoo

Zuletzt aktualisiert:

Der Dresdner Zoo freut sich über Nachwuchs bei den Mandrill-Affen. Der Kleine heißt Dajan. Der kleine Mann wurde am 16. Mai geboren und erkundet bereits mutig auf eigenen Beinchen die Welt. Mama Uzuri kümmert sich hingebungsvoll um ihren Nachwuchs und lässt Dajan kleine Freiheiten, die seinen Entdeckerdrang nicht stoppen.

Gesäugt wird der Kleine etwa ein halbes Jahr, wobei das Interesse an fester Nahrung immer mehr wächst und der Übergang fließend ist. Auf dem Speiseplan der Mandrills stehen viel Gemüse, wenig Obst, Insekten, Fleisch und andere tierische Produkte sowie Sämereien, die eine wunderbare Beschäftigung für die Affen darstellen.