• (Foto: dpa)

  • Hauptkommissar Axel Brehm zeigt die Überreste einer Arbeitsplatte nach der Detonation des illegalen Böllers "No. 1". (Foto: Redaktion)

  • Axel Brehm zeigt die Überreste von Böller "No. 1". (Foto: Redaktion)

Polizei warnt vor Kugelbomben zu Silvester

Zuletzt aktualisiert:

In den Läden bei uns in Sachsen kann ab Donnerstag wieder Silvesterfeuerwerk gekauft werden. Die Polizei warnt ausdrücklich vor illegalen Feuerwerkskörpern. Wer damit erwischt wird, muss mit Gerichtsverfahren und Verurteilungen rechnen.

Immer mehr illegale Böller kommen per Online-Bestellung direkt ins Haus. Wie Tom Bernhardt vom Sächsischen Landeskriminalamt sagte, ist es deshalb für die Polizei schwieriger solche Straftaten aufzudecken. Vor allem illegale Feuerwerkskörper aus Polen und Tschechien, wie z.B. die dieses Jahr stark nachgefragten Kugelbomben, sind gefährlich. Legale, sichere Böller tragen das CE-Kennzeichen.

Abgefeuert werden dürfen die Böller nur am 31. Dezember und 1. Januar. Nach Schätzungen werden in Deutschland pro Jahr fast 125 Millionen Euro für Silvesterfeuerwerk ausgegeben.