• Symbol­bild: Redak­tion

    Symbol­bild: Redak­tion

Polizei verbessert Sicherheitskonzept für Einheitsfeier

Zuletzt aktualisiert:

Die Dresdner Polizei überar­beitet ihr Sicher­heits­kon­zept für die zentralen Feier­lich­keiten zum Tag der Einheit in Dresden. Über 500.000 Besucher aus ganz Deutsch­land werden zu dem Party-Wochen­ende Anfang Oktober in Dresden erwartet. Zudem sind zahlreiche Persön­lich­keiten aus Gesell­schaft und Politik zu Gast.

Nachge­dacht wird nun über Taschen­kon­trollen an zentralen Plätzen und Orten. Auch Einfahrts­ver­bote und massive Sperren sind in der Überle­gung, um einen Vorfall wie in Nizza zu verhin­dern. Zudem muss sich die Polizei auch auf mehrere Demos einstellen, ein links­ra­di­kales Bündnis will bundes­weit mobili­sieren und Störak­tionen starten.