• Motorradfahrer im Pohlenz- und im Müglitztal waren Ziel der Kontrollaktion am Wochenende. (Symbolbild: dpa)

Polizei kontrolliert Motorradfahrer an der Hocksteinschänke und im Müglitztal

Zuletzt aktualisiert:

Die Dresdner Polizei hat am Wochenende eine groß angelegte Kontrollaktion von Motorradfahrern in der Region gestartet. Im Polenztal und im Müglitztal wurden Fahrer angehalten und ihre Maschinen kontrolliert: In Hohnstein, in Lauenstein und Mühlbach wurden am Sonntag Kontrollstellen eingerichtet.

Bei frühlingshaftem Wetter wurden zwischen 11:00 Uhr und 17:30 Uhr mehr als 150 Biker gestoppt. Etwa jeder fünfte wurde verwarnt. Insgesamt 36 Fahrer erhielten Verwarngelder, zum Beispiel wegen Tempoverstößen, neun Biker hatten laut Polizei den Dezibel-Killer aus den Schalldämpfern ihrer Maschinen entfernt. Zwei Motorräder mussten aufgrund gravierender Mängel vor Ort stillgelegt werden. Verwarngelder gab es allerdings auch wegen fehlender Reflektoren (Katzenaugen).

Neben der Ahndung von Verkehrsordnungswidrigkeiten suchten die Beamten dabei auch das Gespräch mit den Motorradfahrern, um diese für die Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren, hieß es. Weitere Kontrollaktion wurden für den Sommer bereits angekündigt.