Polizei hebt Hehlerwerkstatt im schlesischen Hirschberg aus

Zuletzt aktualisiert:

Polnische und deutsche Polizisten haben einer Hehlerbande das Handwerk gelegt. Sie durchsuchten ein Grundstück in der Nähe von Hirschberg, rund 65 Kilometer östlich von Zittau. Wie die Polizeidirektion Görlitz mitteilte, wurde eine Vielzahl von Autoteilen von insgesamt zwölf gestohlenen Audi und Mercedes sichergestellt, außerdem ein noch komplettes Wohnmobil im Wert von 50.000 Euro.

Der Werkstattbetreiber und zwei Gehilfen wurden vorläufig festgenommen. Sie waren gerade dabei, einen in Niedersachsen gestohlenen Audi zu zerlegen. Inzwischen konnten die Tatorte ermittelt werden. Acht der zwölf hochwertigen Wagen wurde in Deutschland gestohlen, u.a. in Sachsen-Anhalt.  

Die Taten geschahen zwischen April und Juli dieses Jahres.