• Der Rettungshubschrauber flog den Verletzten ins Krankenhaus. (c) Marko Förster

Pärchen findet schwer verletzten Wanderer in der Sächsischen Schweiz

Zuletzt aktualisiert:

In der Sächsischen Schweiz ist am Sonntagnachmittag ein Wanderer verunglückt. Ein Pärchen hatte den Schwerverletzten an der Heiligen Stiege bei Bad Schandau gefunden und die Bergwacht alarmiert.

Der Mann war bewusstlos. Die Bergwacht machte sich mit Geländewagen und Quad auf den Weg. Auch der Rettungshubschrauber Christoph 62 aus Bautzen wurde angefordert. Der Notarzt versorgte den 61-Jährigen.

Dann wurde der Verletzte mit einer Seilwinde nach oben in den Hubschrauber gezogen und anschließend direkt in das Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt geflogen. Wie es zu dem Unfall kam und was genau passiert ist, ist bisher unklar. Für die Bereitschaft der Bergwacht Bad Schandau war es der 15. Einsatz in diesem Jahr.