• Symbolbild © dpa

Orchester- und Theaterleute sollen mehr Geld bekommen

Zuletzt aktualisiert:

Zwickau -

Theater- und Orchesterleute in Sachsen sollen mehr Geld bekommen. Die Minister haben am Dienstag beschlossen, dass die Kulturräume für den laufenden Betrieb der Theater und Orchester 28 Millionen Euro zusätzlich erhalten sollen – gestreckt auf vier Jahre. Der Landtag muss noch zustimmen.

Erst am Dienstag war ein offener Brief von Ende Mai bekannt geworden. Darin hatten die drei fusionierten Theater in Sachsen (Plauen-Zwickau, Görlitz-Zittau, Freiberg-Döbeln) die Regierung darum gebeten, die andauernde Unterfinanzierung der Theater zu beenden.

Man wolle weg von Haustarifverträgen, verlangte in dem Schreiben auch der Intendant von Plauen und Zwickau, Roland May. Seit Jahren nehmen Theater- und Orchestermitarbeiter Gehaltseinbußen hin, um zum Überleben der Häuser beizutragen.