• Jannik Müller fällt bei Dynamo weiter aus, startet jetzt mit dem Reha-Training

OP für Dynamo-Abwehrspieler

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Dynamo-Verteidiger Jannik Müller fällt vorerst aus. Er wurde am Mittwoch erfolgreich am rechten Fuß operiert. Bei dem Eingriff im Krankenhaus Friedrichstadt wurde überflüssiges Knochenmaterial aus seinem Sprunggelenk entfernt. Dies führte zu einer anhaltenden Reizung bei dem 24-jährigen

„Der kleine Eingriff war zum jetzigen Zeitpunkt unumgänglich, da die Schmerzen in meinem Sprunggelenk durch die Reizung zu groß geworden sind“, erklärte Dynamos Innenverteidiger. Er hatte sich im April eine Fraktur des rechten Innenknöchels zugezogen, die operativ behandelt werden musste. Im Rahmen der Heilung dieser Fraktur hat sich in den zurückliegenden Monaten eine sogenannte Knochenleiste gebildet, die zu einer anhaltenden Reizung der Gelenkkapsel geführt hat. „Ich werde nun mit dem Reha-Training beginnen und hart dafür arbeiten, dass ich der Mannschaft möglichst schnell wieder zur Verfügung stehen kann.“, so Müller weiter.

Müller seinen Comeback-Versuch gegen Bohemians Prag am vergangenen Freitag in Wilsdruff bereits nach 16 Minuten abbrechen.