• Foto: (c) Flughafen Dresden GmbH / Michael Weimer

    Foto: (c) Flughafen Dresden GmbH / Michael Weimer

Notfallübung am Flughafen Dresden

Zuletzt aktualisiert:

Zahlreiche Rettungskräfte sind am Samstag beim Flughafen Dresden im Einsatz gewesen. Wie der Airport mitteilte, wurde dort der Ernstfall geprobt. Bei der Übung wurde eine Notlandung simuliert. Mehr als 100 Einsatzkräfte mussten das richtige Handeln abstimmen und die Besatzung des Fliegers in Sicherheit bringen. "Das Übungsszenario sah die Notlandung eines Flugzeuges vor, welches sich auf einem Testflug befand und auf Grund von Rauchentwicklung im Flugzeug den Flughafen Dresden anflog. Nach der Landung wurden Mitglieder der Besatzung über die Notrutsche sowie durch die Einsatzkräfte des Flughafens evakuiert. Zudem erfolgte ein Löscheinsatz am Luftfahrzeug und an einem Tankfahrzeug, das im Zuge des Flugunfalls beschädigt worden war", so der Flughafen in einer Mitteilung.

Laut Flughafen sollte der Flugbetrieb wie geplant stattfinden. Der Flughafen muss im regelmäßigen Abstand so eine Übung durchführen.

Heutige #Notfallübung am #DRS#Airport. Die #Retter proben für den Ernstfall. Der #Flugbetrieb findet wie geplant statt. pic.twitter.com/EJpi3C9BY0

— Dresden_Airport (@dresden_airport) September 7, 2019