Neustart für Team Challenge in der Dresdner City

Zuletzt aktualisiert:

Vorm Kulturpalast fällt am Mittwochabend der Startschuss für die Team Challenge. Nach zwei Jahren Corona kehrt bei der Laufveranstaltung langsam wieder Normalität ein.

Nachdem es im vergangenen Jahr noch strenge Vorgaben bei der Teilnehmerzahl gab und der Lauf auf zwei Tage aufgeteilt werden musste, ist diesmal fast alles wie immer. Immerhin rund 15.000 Läuferinnen und Läufer haben sich für das Event in der Innenstadt angemeldet. Für die Laufszene Dresden als Veranstalter ist das ein gelungener Neustart.

Die Strecke führt über fünf Kilometer bis ins Rudolf-Harbig-Stadion. Dort steigt dann die große After Run-Party. Für die Teams gibt es insgesamt fünf Startwellen, los geht’s ab 18:30 Uhr.

Während der Veranstaltung kommt es außerdem zu einigen Verkehrseinschränkungen für Autofahrer und im Linienverkehr. Folgende Straßen bleiben für Autofahrer zeitweise gesperrt:

  • Wilsdruffer Straße von 11 bis 24 Uhr
  • Blüherstraße ab 16 Uhr und Lingnerallee (Wochenmarktfläche) ab 10 bis jeweils 23 Uhr; die Polizei regelt den Verkehr auf der Lennéstraße halbseitig zwischen Straßburger Platz und Lennéplatz bei Eintreffen der Läufergruppen, hier ist mit Stauzeiten zu rechnen
  • Terrassenufer und Devrientstraße von 17 bis etwa 22.30 Uhr
  • Kleine Packhofstraße und Ostra-Allee von 17 bis etwa 21.30 Uhr
  • Postplatz jeweils kurz nach den Starts 18.30 Uhr, 19 Uhr, 19.30 Uhr, 20 Uhr und 20.30 Uhr
  • Streckenabschnitt Rietschelstraße – Mathildenstraße – Blüherstraße von 16 bis etwa 22.30 Uhr; die Läufer queren die Pillnitzer Straße und die Grunaer Straße, bei Eintreffen der Läufergruppen regelt die Polizei den Verkehr auf beiden Straßen

Die Zu- und Abfahrten zu den Hotels der Innenstadt (Sophienstraße, Neumarkt) und zur Semperoper regelt die Polizei an der Ostra-Allee/Sophienstraße bzw. Ostra-Allee/Am Zwingerteich

Die Wilsdruffer Straße, Pillnitzer Straße, Grunaer Straße, Ostra-Allee und Sophienstraße bleiben ab 18:00 Uhr für den Linienverkehr der Dresdner Verkehrsbetriebe gesperrt. Die Ostra-Allee und die Sophienstraße werden voraussichtlich ab 21:00 Uhr wieder freigegeben, die anderen Straßen ab 22:00 Uhr. Daraus ergeben sich folgende Umleitungen:

  • Linien 1 und 2: Verkehren zwischen Straßburger Platz und Postplatz über Lennéplatz, Hauptbahnhof Nord, Walpurgisstraße und Dr.-Külz-Ring (18:00 Uhr bis 22:00 Uhr).
  • Linie 4: Umleitung zwischen Straßburger Platz und Leipziger Straße über Marienbrücke, Bahnhof Mitte, Schweriner Straße, Postplatz, Dr.-Külz-Ring, Hauptbahnhof Nord und Lennéplatz (18:00 bis 21:00 Uhr). Nach 21:00 Uhr fährt die „4“ wieder über Augustusbrücke und Sophienstraße, die Umleitung über Dr.-Külz-Ring bleibt bis 22:00 Uhr bestehen.
  • Linie 8: Fährt zwischen Carolaplatz und Hauptbahnhof Nord über Carolabrücke und Pirnaischer Platz (18:00 Uhr bis 21:00 Uhr).
  • Linie 9: Wird zwischen Neustädter Markt und Hauptbahnhof Nord über Carolabrücke und Pirnaischer Platz umgeleitet (18:00 Uhr bis 21:00 Uhr).
  • Linie 11: Verkehrt zwischen Marienbrücke und Postplatz über Bahnhof Mitte und Schweriner Straße (18:00 Uhr bis 21:00 Uhr).
  • Linie 12: Umleitung zwischen Straßburger Platz und Dr.-Külz-Ring über Lennéplatz und Hauptbahnhof Nord (18:00 Uhr bis 22:00 Uhr).
  • Linie 62: Fährt zwischen Pirnaischer Platz und Gerokstraße über Carolabrücke, Wigardstraße, Albertbrücke, Sachsenallee und Güntzstraße. Richtung Dölzschen fahren die Busse an der Regionalverkehrshaltestelle ab (18:00 Uhr bis 22:00 Uhr)

Die Haltestelle „Georg-Arnhold-Bad“ kann von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr in Richtung Lennéplatz nicht bedient werden. Dort wird langsam durchgefahren.