Neuer Sportdirektor für die Eislöwen

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Nach einer enttäuschenden Saison richten die Eislöwen den Blick nach vorn. Im Kader der Blau-Weißen wird ein Umbruch erwartet. Ein neuer Sportdirektor soll den Neuanfang einleiten. Matthias Roos wird den Job übernehmen. Der 40-jährige war bis zum Vorjahr beim DEL-Club  Krefeld tätig.  „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe. Wir hatten in den vergangenen Wochen viele intensive Gespräche. Es gilt jetzt eine schlagkräftige Truppe für die neue Saison zu verpflichten und für die Zukunft aufzubauen. Dass das Potenzial in Dresden riesig ist, ist jedem bewusst.“, sagt der neue Sportchef.  Von seinem bisherigen sportlichen Berater Marco Stichnoth hatte sich der Verein Anfang März getrennt. 

Dazu haben die Eislöwen eine Bürgschaft von 816.000 Euro hinterlegt. Diese Bürgschaft ist eine wirtschaftliche Voraussetzung, um in den nächsten Jahren sportlich in die DEL aufsteigen zu können. Für dieses Ziel soll auch die Energieverbund-Arena erweitert werden.  Der erste Schritt ist der Einbau sogenannter „Flex-Banden“ im Sommer.