Nächster Dynamo-Neuzugang: Borello kommt aus Freiburg

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Dynamo hat am Mittag den nächsten Neuzugang für die kommende Spielzeit verpflichtet. Der Australier Brandon Borello wechselt vom SC Freiburg an die Elbe und erhält bei der SGD einen Zweijahresvertrag. In der vergangenen Saison war Borello an Zweitligist Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. In Dresden wird er die Rückennummer 25 tragen.

„Wir hatten Brandon Borrello schon seit einiger Zeit auf dem Zettel und freuen uns, ihn nun bei der Sportgemeinschaft begrüßen zu können. Als laufstarker, technisch versierter Mittelfeldspieler, der noch dazu eine gute Intensität im Spiel an den Tag legt, passt er super in unsere Spielphilosophie. Zudem ist er in der Offensive sowohl auf den Außenpositionen als auch im Zentrum variabel einsetzbar“, erklärte Sportgeschäftsführer Ralf Becker.

Der Australier mit italienischen Wurzeln hat am gestrigen Freitag zunächst erfolgreich den Medizincheck in Dresden absolviert. Anschließend reiste er dann am Vormittag zur Vertragsunterzeichnung ins Trainingslager der SGD nach Heilbad Heiligenstadt nach. Beim heutigen Testspiel gegen den Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig wird Borello nicht zum Einsatz kommen. Stattdessen wird der Neuzugang  eine individuelle Trainingseinheit absolvieren.

„Ich habe in den Gesprächen mit den Verantwortlichen schnell gemerkt, dass meine Art Fußball zu spielen sehr gut mit dem Konzept zusammenpasst, mit dem Dynamo in die Zukunft gehen will. Deshalb freue ich mich sehr, dass ich jetzt hier bin und hoffentlich meinen Teil dazu beitragen kann, dass wir die kommende Spielzeit so erfolgreich wie möglich gestalten werden“, sagte Brandon Borrello nach seiner Ankunft im Vorbereitungscamp.