Mutmaßlicher Geldfälscher aus Riesa sitzt in U-Haft

Zuletzt aktualisiert:

In Riesa ist ein mutmaßlicher Geldfälscher gefasst worden. Der 37-jährige Deutsche sitzt seit über einer einer Woche in Untersuchungshaft.

Seit mehr als einem Jahr waren im Landkreis Meißen vermehrt gefälschte Fünfzig- sowie Zehneuroscheine aufgetaucht. Im Zuge der Ermittlungen geriet der Mann aus Riesa immer mehr unter Verdacht.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden die Beamten dann fündig. Sie beschlagnahmten Computertechnik und Speichermedien. Mehr als 37 Mal soll der Mann gefälschte Scheine in Umlauf gebracht haben. Er sitzt jetzt in einer JVA und wartet auf seinen Prozess.