Musikfestspiele starten heute mit Streamingwoche

Zuletzt aktualisiert:

Heute starten die 44.Musikfestspiele mit ihrer Streamingwoche. Zur Eröffnung präsentiert das Dresdner Festspielorchester an zwei aufeinanderfolgenden Tagen einen Zyklus aller Sinfonien von Robert Schumann auf dem historischen Instrumentarium der Schumannzeit. Dieser Stream ist abrufbar über www.youtube.com/user/TUDresdenTV

In der zweiten Festivalphase ab 4. Juni sind dann zehn Live-Konzerte geplant. Mit Künstlern wie dem Pianisten Arcadi Volodos, Max Mutzke, dem Vision String Quartet, dem Gitarristen Pablo Sáinz-Villegas und Jan Vogler, dem Dresdner Festspielorchester unter Ivor Bolton oder Rudolf Buchbinder und dem Kammerorchester Wien-Berlin versprechen die Musikfestspiele Livemusikerlebnisse im Herzen Dresdens. Nämlich im Kulturpalast und Open Air im Stallhof.

Im Rahmen der Dresdner Sommerbespielung gibt Eric Claptons Geheimtipp Pape Diouf am 25. August 2021 mit einer »Afrikanischen Nacht« sein Deutschlanddebüt in der Jungen Garde. Voraussetzung ist, dass die 7-Tage-Inzidenz in Dresden stabil unter 100 bleibt.

Digitale Programmhefte zu allen Streamings und Konzerten der Musikfestspiele können jeweils drei Tage vor Konzertbeginn auf der Webseite unter der jeweiligen Veranstaltung heruntergeladen werden.