Mit 1,42 Promille: Mann fährt in Gleisbett

Zuletzt aktualisiert:

Am Samstagmorgen ist ein Autofahrer auf der Julius-Vahlteich-Straße in Dresden-Gorbitz in ein Gleisbett gefahren und blieb stecken. Nach ersten Informationen soll er anschließend zu Fuß zum nächsten Polizeirevier gelaufen sein. Die Beamten stellten bei dem Autofahrer einen Atemalkoholwert von 1,42 Promille fest und ordnete eine Blutabnahme an.

Wegen des Autos musste die Straßenbahnlinie 7 umgeleitet werden. Mit einem Kran hob der Abschleppdienst den beschädigten Wagen aus dem Gleisbereich in Höhe Haltestelle Wölfnitz. Die Polizei ermittelt.