• Die Wildsau gilt als Überträger des Virus

Minister beraten über Afrikanische Schweinepest

Zuletzt aktualisiert:

Am Mittwoch kommen in Dresden die Landwirtschaftsminister der Länder zu einer Sondersitzung zusammen, um über die Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest zu beraten. Dazu hat Sachsens Umweltminister Wolfram Günther eingeladen.

Auch Brandenburgs Landwirtschaftsminister Axel Vogel ist dabei. Seit fast einem Jahr grassiert das Virus in Deutschland. Erst sind nur Wildschweine in Brandenburg und dann Sachsen betroffen gewesen.

Am 16. Juli hat die Schweinepest dann in Brandenburg auf Hausschweine in Nutzbeständen übergegriffen. Die Virusinfektion endet für Wild- und Hausschweine meist tödlich. Für Menschen ist die Krankheit ungefährlich.