• (Symbolbild)

Messerstecherei am Albertplatz

Zuletzt aktualisiert:

Nach einer Messerstecherei in der Dresdner Neustadt ermittelt die Polizei zu den Hintergründen. Drei Tunesier (23, 24 und 26 Jahre alt) sind mit Stich- und Schnittverletzungen am frühen Sonntagmorgen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Ein 24-jähriger Syrer wurde ambulant versorgt. Ob Messer, Glasflaschen/Scherben oder beides bei der Auseinandersetzung zum Einsatz kam und von wem, das ist alles derzeit noch offen. Nach unseren Informationen hatte aber zumindest eines der Opfer einen tiefen Einstich am Rücken. Die Polizei konnte dazu keine näheren Angaben machen. Ein Polizeisprecher bestätigte nur, ein Opfer habe eine stärkere Verletzung gehabt, hieß es.

Hintergründe völlig unklar

Am Albertplatz war es gegen 02:30 Uhr zu dieser Auseinandersetzung gekommen, die Details sind unklar, teilte die Polizei mit. Nach unseren Informationen verlagerte sich das Geschehen auch in die Alaunstraße. Augenzeugen berichteten, dass es einige Zeit gedauert hat, bis der Notarzt vor Ort eintraf. Die Polizei erläuterte, dass zunächst von einer Schlägerei die Rede war, möglicherweise wurde der Notarzt dann nachalarmiert.

Die Beteiligten äußerten sich nicht zum Geschehen, deswegen ist noch unklar, was genau passiert ist. Das mache die Ermittlungen auch so schwierig, hieß es. Es gibt weitere Personen, die überprüft wurden und werden, teilte der Polizeisprecher mit. In den aktuellen Fällen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.